Tapfer im Nirgendwo

Tapfer im Nirgendwo gratuliert Erhard Arendt zur Verleihung des mit 2000,- Euro dotierten Palästina Solidaritätspreis. Der Palästina Solidaritätspreis wurde dieses Jahr zum ersten Mal am 08. Dezember 2012 um 16 Uhr in Berlin im Saal der Rosa-Luxemburg-Stiftung auf dem Franz-Mehring-Platz 1 verliehen. Die erste Verleihung stand unter der Schirmherrschaft des Palästinensischen Botschafters Salah Abdel Shafi.

Mit der Wahl des Preisträgers nimmt Tapfer im Nirgendwo interessiert zur Kenntnis, dass es der Jury offenkundig nicht darum ging, Menschen auszuzeichnen, die sich für die gerechte nationale Forderungen des palästinensischen Volkes nach Selbstbestimmung und Unabhängigkeit in Frieden mit seinen Nachbarn einsetzen. Die Jury macht mit der Wahl des Würdenträgers überdies klar, dass es ihr nicht darum ging, dass palästinensische Volk von den Terroristen der Hamas zu befreien, die im Gazastreifen nicht mal davor zurückschrecken, Kinder als Geisel und menschliche Schutzschilde des Terrorismus zu missbrauchen. Es ging der Jury auch nicht darum, sich für…

View original post 811 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s