„Zweiter Streich“ am Zürcher Hauptbahnhof

abseits vom mainstream - heplev

Die Schweizerischen Bundesbahnen wollten es nicht, wurden aber per Urteil des Bundesgerichts gezwungen ein Plakat im Züricher Hauptbahnhof aufzuhängen, das nur als pure Hetze bezeichnet werden kann. Und dann hingen plötzlich „Aufkleber“ (DinA4-Blätter) mit einer weiteren Botschaft an diesem Werbekasten (s. auch Schaschlik von Sonntag):

ZurichHBF_00
Das war der „erste Streich“. Die Blätter waren offensichtlich leicht ablösbar. Was dazu offensichtlich führte, dass dieselbe Truppe noch einmal nachlegte. Hier die Fotos dazu, die zeigen, dass das Hetz-Plakat nicht nur an einer Stelle platziert worden war – aber das entmutigte die Gegenplakateure nicht, im Gegenteil:

ZurichHBF_01ZurichHBF_02ZurichHBF_03ZurichHBF_04ZurichHBF_05

Dabei haben sie gleich einen der größeren Hetzer gegen Israel mit belehrt:

ZurichHBF_06ZurichHBF_07

Interesse hat die Aktion offenbar geweckt:ZurichHBF_08

View original post

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s