Pessach und Drumherum

Leben in Jerusalem

B”H
In genau zwei Wochen feiert die jüdische Welt Pessach (Passover) und die Vorbereitungen darauf sind ziemlich zeitaufwändig und zugleich stressig. An erster Stelle steht dabei, wie könnte es anders sein, der Pessach – Putz. Jedes jüdische Haus muss frei von jeglichem CHAMETZ sein. Heisst, von jeglichem Getreide wie Hafer, Spelt, Gerste, Weizen sowie Roggen. Darüber hinaus werden Produkte, hergestellt aus Chametz, nicht verzehrt: Nudeln, Suppenpulver, Kekse, Kuchen, Bier, etc. Die Liste ist ewig lang.
Trotzdem handelt es sich bei Pessach um kein langweiliges Fest, an dem es nichts zu Essen gibt. Ganz im Gegenteil, denn Kuchen, Kekse oder Nudeln gibt es mittlerweile aus anderweitigen “koscher für Pessach” Zutaten. Insbesondere aus Kartoffel – oder Mazzemehl. Selbstgebackene Mazze – Mehl Kuchen sind ein echter Genuss. Nicht das gekaufte trockene Kram, sondern selbstgebacken !
Auf meinem englischen Blog geht es heiß her, denn viele US – Juden erkundigen sich nach Unterkünften in…

View original post 530 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s