Ihr lieben Moslems,

Tapfer im Nirgendwo

die Ihr friedlich lebt und nach der Wahrheit strebt,

entschuldigt, dass ich Euch als Mitglieder einer Religionsgemeinschaft anspreche. Eine solche Reduzierung des Individuums auf seinen Glauben ist sonst gar nicht nach meinem Geschmack. Eigentlich ist es mir egal, woran die Menschen glauben, außer natürlich wenn es um Feiertage geht. Da mag ich Religionen. Christen sind so wunderbar kitschig an Weihnachten, Juden so herrlich albern zu Purim und Moslems so ansteckend fröhlich beim Fastenbrechen. Da bin ich gerne dabei.

Heute aber gibt es für mich einen anderen Grund, Euch als Moslems anzusprechen. Ich brauche Eure Hilfe. Es ist nämlich etwas unangenehmes geschehen:

Ich habe ein Problem mit Muslime!

Es tut mir leid, dass ich das so sagen muss. Ich würde die Leute, mit denen ich ein Problem habe, auch gerne anders nennen, Konuckel oder so, aber ich bezeichne Menschen nun mal für gewöhnlich so, wie sie sich selbst nennen. In diesem…

View original post 2,304 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s