Auch ich bin ein Flüchtlingskind!

Eva-Lottas Blog

Nicht nur viele Palästinenser haben nach 1947 ihr Zuhause verloren, auch Juden wurden aus verschiedenen Ländern vertrieben. Nun wird in Israel an die jüdische Nakba am 30. November erinnert.

Von Leeor EngländerAutor und Referent des Chefredakteurs
Engländer_Leeor_frei Kopie.jpg
Jerusalem

In Jerusalem fanden viele Juden nach dem Zweiten Weltkrieg ihre neue Heimat. Doch nicht alle kamen freiwillig  Foto: dpa

Es wird Zeit, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Auch ich bin ein Flüchtlingskind! Meine Großeltern waren Polen. Meine Mutter wurde in Polen geboren. Sie wurden 1951 von dort vertrieben, verloren erneut nach dem Holocaust ihr gesamtes Hab und Gut und kamen nach Deutschland. Ich könnte gegen all jene Polen und deren Nachkommen rebellieren, die halfen, meine Großeltern ins KZ zu stecken, und sich danach an deren Besitz bereicherten, ohne jemals einen Cent zurückzugeben.

Ich könnte versuchen, das Haus, in dem meine Mutter geboren wurde, zurückzuverlangen und all jene zu verjagen, die heute dort…

View original post 281 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s